Qimaya – Semantic Web

creating a semantic web

Nein, wir sind wohl doch nicht verrückt!

leave a comment »

Die Vorstellung von Qimaya bzw. der Möglichkeiten durch den Qimaya Algorithmus der künstlichen Intelligenz das Internet künftig intelligent zu machen, es wie einen Menschen mittels einer Art Gehirn denken zu lassen, rief bisher immer Erstaunen einhergehend mit Kopfschütteln hervor.

Zu unmöglich scheint es so manchem Internetnutzer, dass künftig jegliche Webanwendungen und Inhalte im Internet automatisch miteinander verknüpft werden können. Und noch erstaunlicher scheint es, dass gerade aus dem deutschsprachigen Raum eine solche Technik entspringen kann.

„Da forschen bei Google und Microsoft schon seit Jahren mehr als Hundert Informatiker dran.“

Nur eine von vielen Reaktionen. Manche behaupten wir seien verrückt. Aber wir nennen es einfach mal mutig. Mutig, weil wir eben nicht so verfahren wollen wie dies mit der MP3 Technologie und unzähligen anderen Technologien in den letzten Jahren geschah. Erforscht in Deutschland, umgesetzt im Ausland.

Einen kleinen Schub für unseren Spirit stellt daher die Einschätzung und Kommentierung von buettchenbunt dar. Tatsächlich freuen wir uns über das wirklich präzise Verständnis und auch die nette Erklärung zum Status Quo der Suchmaschinentechnik bzw. des Pageranks. Wie schon Holger Schmidt im FAZ-Blog sinngemäß schrieb, geht es letztlich darum, dass eine künftige Suchmaschine

„den Inhalt auf Internetseiten wirklich versteht und nicht nur per Algorithmus sortiert. Dann weiß die Suchmaschine, ob die Bank zum darauf sitzen oder zum Geld einzahlen gemeint ist.“

Qimaya wird genau dies können. Auch wenn ein Papier ein besserer Beweis ist, leider kann ich euch nicht, die Einschätzung des Algorithmus durch das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum in der Schweiz und des US-Amerikanischem Patentamts als PDF anhängen. Aber ich kann euch zumindest etwas wiedergeben.

Es besteht nach Einschätzung o.g. Institutionen weltweit kein vergleichbarer Algorithmus.

Und jetzt back to work, wir haben noch viel vor!

Autor: Roy

Written by Qimaya

16. September 2008 um 2:13 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: