Qimaya – Semantic Web

creating a semantic web

Für Qimaya geht die Sun auf…

with 8 comments

Eine erfreuliche Nachricht erreichte uns gestern abend. Wir wurden in das Sun Startup Essentials-Programm aufgenommen. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Sun, da wir hohen Wert auf Nachhaltigkeit legen. Hier hat Sun in den letzten Jahren Meilensteine gesetzt.

Zitat: „Die energieffizienten Sun Fire T1000 und T2000 Server halfen, 250 Millionen Kilogramm CO2 einzusparen.“

Bei einer Präsentation der SPARC-Technologie in München konnten sich Klaus und Markus davon überzeugen, wie gut sich die Sun-Technologie für die Berechnung neuronaler Netzwerke eignet. Die Natur kennt keine strikte Trennung zwischen „Prozessor“ und „Speicher“. Und Sun hat den Abstand zwischen Prozessor und Speicher deutlich verkürzt. Für die Realisierung des semantischen Web haben wir somit einen optimalen Partner gefunden. Erste Kontakte wurden übrigens beim Barcamp München geknüpft. Dies illustriert, wie fruchtbar so eine „Unconference“ sein kann!

Written by Qimaya

12. November 2008 um 10:02 pm

Veröffentlicht in Uncategorized

Tagged with ,

8 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Herzlichen Glückwunsch! Offenbar nimmt man Qimaya langsam ernst.

    xiongshui

    13. November 2008 at 5:53 am

  2. Super – Wobei ich keinen zusammenhang mit dem verlinkten Artikel sehe😉

    Huggy

    13. November 2008 at 7:03 am

  3. Der Zusammenhang ist darin zu sehen, daß Qimaya wegen seiner „Kompaktheit“ sehr wenig Ressourcen benötigt und das man bei Qimaya offenbar den Anspruch hat, nachhaltig energiesparend und damit umweltfreundlich zu arbeiten.

    Ebenso ist seit einiger Zeit öffentliches Thema, daß das Internet mehr Energie verbraucht und damit CO2 in dei Atmosphäre pustet, als der gesamte Flugverkehr.

    Darum wurde für SUN das Thema Enegiesparen relevant. Indem der Energieverbrauch im Gegensatz zur Serverleistung weltweit signifikant gesenkt wird, arbeitet SUN also auch am Thema Umweltschutz.

    Hier treffen sich beide Inetressen.

    xiongshui

    13. November 2008 at 7:16 am

  4. @Xiongshui: Ja, genau darum geht es. Zum Beispiel behauptet Strato, dass man mit Sun-Technologie 90 Prozent Energie eingespart hat (http://www.strato.de/holding/ueber_uns/klimaschutz.html).
    Da Qimaya ohnehin nur 20 Prozent des bisherigen Server/Speicherbedarfs hat, käme man multipliziert auf folgendes Resultat: Green IT!

    Klaus

    Qimaya42

    13. November 2008 at 9:24 am

  5. 😉

    xiongshui

    13. November 2008 at 2:53 pm

  6. Klaus,gibts eine Möglichkeit mit dir kontakt aufzunehmen ausser über Roy?😉

    *du heißt doch klaus oder*🙂

    Huggy

    13. November 2008 at 3:13 pm

  7. Eine energieeffiziente, semantische Suchmaschine, die auf „guten alten“ neuen Open-Source SPARCs läuft. Das gefällt mir immer besser. Möge die Sun lange scheinen! Ihr bleibt aber bei Linux und wechselt nicht etwa zu Solaris, oder?

    Rudy

    13. November 2008 at 9:09 pm

  8. @huggy: du kannst mich über klaus.holthausen Ed qimaya.de anmailen, ich bin auch bei Xing registriert.

    @rudy: was ist denn schlimm an Solaris? War das mit Abstand beste Buch von Lem🙂

    klaus holthausen

    Qimaya42

    13. November 2008 at 10:40 pm


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: