Qimaya – Semantic Web

creating a semantic web

Thesen zur künftigen Entwicklung des eTourismus

leave a comment »

Wer uns fleißig folgt hat es sicherlich schon mitbekommen. Im Mai 2009 wurde ich von der Thomas Cook AG und Tourismus Zukunft als einer von 16 Experten zu einem Ideashop zur künftigen Entwicklung des eTourismus nach Teneriffa eingeladen.

Wie so Mancher nun glauben möchte taten wir sicherlich nichts anderes als uns die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen und uns am Frühstücks-, Mittags und Abendbuffet aufzuhalten. Das Gegenteil ist der Fall. Tatsächlich diskutierten wir vor den Tätigkeitsschwerpunkten der einzelnen Teilnehmer Substanzielles. Unser Blick richtete sich dabei auf einen Zeitraum, der sich über mehrere Jahre und insbesondere auch auf das Leistungsspektrum der großen Leistungsträger erstrecken sollte.

Manche der nachfolgend beschriebenen Entwicklungen mögen für den Einen oder Anderen nur bedingt erstaunlich sein, jedoch steckt für die großen Leistungsträger enormer Sprengstoff in den Thesen. Hierbei sei angemerkt, dass ich es im Nachhinein doch sehr interessant finde, dass auch die Mitarbeiter von Thomas Cook wie Dr. Oliver Rengelshausen, Matthias Weckmann und Christian Kolb die Diskussion rigoros und offen mitgingen. Mehr noch, es entstand eine Gruppendynamik, in der es keinen persönlichen Hintergrund gab, sondern sich ein Standpunkt der Gruppe in Diskussionen bis tief in die Nacht herausbildete. Die weiteren Teilnehmer der Gruppe sind im Dokument ersichtlich.

Written by Qimaya

22. Juli 2009 um 10:25 am

Veröffentlicht in Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: